AKF @ Simsontreffen Zwickau | 23.07.2016


Zwickau, 23.Juli 2016

Samstagmorgen, 7.00Uhr. Noch hüllt sich der Flugplatz in sommerlichen Morgentau. Vereinzelt wird schon mit übermüdeten Augen aus Zelten geblinzelt. Geparkte Zweitaktfahrzeuge soweit das Auge reicht. Die Beliebtheit der DDR-Mopeds ist ungebrochen hoch. Und so hat das Simson-Treffen, das an diesem Wochenende seine 14. Auflage feiert, auch in diesem Jahr wieder eine Menge Fans nach Sachsen gelockt.

9.00Uhr. Der Aufbau am AKF Stand ist abgeschlossen, es gibt Kaffee und belegte Brote. Die orange-leuchtenden Liegestühle sind von den ersten Besuchern bereits belegt. Langsam erwacht auch der Rest der riesigen Zeltstadt zum Leben. Gedränge an den Duschen, die sich in unmittelbarer Nachbarschaft befinden. Dazwischen kurven die ersten Mopeds. Antrieb-Energydrinks sind plötzlich der gefragteste Artikel an unserem Stand.

Am späten Vormittag hüllt sich der Platz um uns herum in blaugrauen Dunst. Nichts für empfindliche Nasen, die Zweitakterabgase nicht wirklich kennen. Spätestens jetzt wird klar, dass man auf dem größten Simson-Treffen Deutschlands unterwegs ist. Bis zu 3.000 historische Fahrzeuge wurden im Vorfeld erwartet. Am Ende dürften es ein paar mehr geworden sein.

Motoren kreischen hochdrehend in den Nachmittag. Der Flugplatz kocht jetzt förmlich über vor Mokicks, Mofas, Duos - alle sind sie da. Dazu haben beinahe 8.000 Zweiradfans den Weg nach Zwickau gefunden. Darunter mischen sich am AKF Stand freundliche Stammkunden, neue Fans, liebenswerte MZA Kollegen und begeisterte Aufkleberjäger. Das Treffen zeigt auch: Zwickau ist ein Wochenend-Sommercamp für Simson-Schrauber, Extremtuner, Showgeister, Nostalgiker. Für die meisten Camper bedeutet Zwickau Fahrspaß und Party pur: durchdrehende Räder, platzende Reifen, Mutproben in selbstgebauten Hindernis-Parcours.

Am Nachmittag werden nicht nur wir vom kräftigen Regen überrascht, der die Wiesenflächen im Nu in eine gigantische Schlammlandschaft verwandelt. Einigen Moped-Fans macht der Regen nichts aus; die pampigen Pisten haben ihren besonderen Reiz. Und so werden plötzlich Bierkästen zu Schlitten und Mopeds zu Dreckschleudern à la bonne heure.

Während die Simson-Gang noch spielt, ist es für uns Zeit die Zelte abzubrechen und uns mit jeder Menge Spaß aus Zwickau zu verabschieden. Auch wenn wir am Ende das Schlammcatchen verpasst haben, unser Dank gilt allen, die bei uns am AKF Stand vorbeigeschaut haben.

Alle Bildrechte ©Anke Kalkbrenner / AKF