Der Transport erfolgte mit einer Schubkarre, da der Star in Einzelteile zerlegt war


Dieses Mal stellen wir euch den Star von Christian vor, den sich sein Vater vom Geld seiner Jugendweihe kaufte und schließlich an Christian vererbte.

Simson Star von Simson Fan Christian

Name

Christian Blüher

Wohnort

Übelroda (OT in der Gemeinde Immelborn) in Thüringen

Marke Simson


Wie bist du auf die Marke Simson aufmerksam geworden?

Durch meinen Vater.

Was gefällt dir besonders gut an Simson?

Die kompatible Bauweise und die Zuverlässigkeit.

Dein Simson


Welche(s) Simson Modell(e)/Modellvariante(n) besitzt du?

Simson SR4-2 Star


Wie bist du zu deiner Simson gekommen?

Das ist eine lange Geschichte. Sie beginnt im Jahre 1978. Da hatte mein Vater Jugendweihe und wie üblich bekommt man Geld zur Jugendweihe. Mit diesem Geld ging er nach Kloster bei Bad Salzungen und kaufte sich sein erstes Moped. Der Transport erfolgte mit einer Schubkarre, da der Star in Einzelteile zerlegt war. Im aufgebauten Zustand begleitete ihn das Moped viele Jahre. Zu meiner Jungedweihe im Jahr 2001 schenkte mir mein Vater dann seinen Star, an dem viele tolle Kindheitserinnungen hingen. Als echtes Erbstück wird der Star auch an die nächste Generation weitergegeben.


In welchem Zustand war deine Simson zum Zeitpunkt der Anschaffung?

Der Star war zwar fahrbereit, aber mit sehr vielen Gebrauchsspuren. Mein Vater hatte ihn damals in Braun und Grün lackiert. Als ich ihn bekommen habe, hatte der Star teils starke Roststellen.


Was hast du an deiner Simson verändert und warum?

Ich habe das Moped komplett neu aufgebaut. Der Motor wurde zerlegt und Dichtungen, Simmerringe, Kurbelwelle und Kickstarterwelle erneuert. Der Rahmen und alle Blechteile wurden gestrahlt und in Paprikarot und Elfenbein (ohne Klarlack) lackiert. Die Elektrik wurde überarbeitet - Kabelbaum, Unterbrecher, Kondensator und Zündschloss erneuert.


Hast du ein bestimmtes Konzept verfolgt?

Hauptsache Original. Nur die Farbe habe ich nach meinem Geschmack gewählt. Sie ist aber an die Original-Lackierung angelehnt.


Welche Schwierigkeiten ergaben sich während des Umbaus/der Reparatur?

Der Star hatte viel Rost. Schweißarbeiten an den bekannten Stellen, z.B. Auspuffhalterungen und im unteren Bereich des Rahmens, wo der Bremshebel sitzt.


Wieviel hat der Umbau/Aufbau gekostet?

Für Ersatzteile habe ich ca. 400 EUR bezahlt. Die Lackierung hat ein Freund übernommen, der Lackierer ist.


Wofür nutzt du dein Simson Moped?

Nur für Ausflüge bei schönem Wetter. Ansonsten nutze ich mein Simson S50 und diverse andere Simson Mopeds.


Was war dein tollstes bzw. außergewöhnlichstes Erlebnis mit deiner Simson?

Als ich in eine Polizeikontrolle gekommen bin und sie nur Fotos vom Star machen wollten. Sie sagten diese wären für den Katalog zum Abgleich von Originalen mit Aufbauten. Ich wurde nicht mal nach meinem Führerschein gefragt.

Sonstiges


Fährst du zu Simson Events?

Ja, in Bad Salzungen, Merkes und Stadtlengsfeld.


Hast du Wünsche, Ideen, Pläne für die Zukunft in Bezug auf Simson?

Endlich meine Schwalbe (KR51-2) fertig bekommen. Geplant sind Weißwandreifen, ein neuer Drehzahlmesser, die Lackierung in Lila metallic, Rahmen in elfenbein gepulvert. Der Motor ist bereits fertig und die Elektrik vorbereitet. In Planung ist ebenfalls noch eine KR51-1 in Bananengelb für meinen Vater. Eine S50, S51 und eine Enduro sind ebenfalls schon in Teilen da.