Innerhalb von 3h 50min bestellen, Versand heute2.
Kostenloser Versand ab 39,00 EUR1
Sprache wechseln:

Ersatzteile und Zubehör für Simson & MZ

Artikel bewerten & Gutschein im Wert von 200 EUR gewinnen

Ersatzteile und Zubehör für Simson & MZ

AKF-Blog

MZ Fans

Beitragsbild - MZ-Fan Jörg: Bewundernde Blicke & tolle Geschichten aus MZ-Zeiten sind garantiert

MZ-Fan Jörg: Bewundernde Blicke & tolle Geschichten aus MZ-Zeiten sind garantiert

Jörg restaurierte sein MZ ES 150/1 Motorrad originalgetreu. Wir finden, ein mehr als gelungenes Ergebnis.


Name:
Jörg
Wohnort:
Schraplau in Sachsen Anhalt
Modell:
MZ ES 150/1

Marke MZ

Wie bist du auf die Marke MZ aufmerksam geworden?
Ich bin schon als kleiner Junge mit meinem Vater mit seiner MZ ES 175 mitgefahren. Als ich dann 15 war, habe ich mir eine Simson S51 gekauft und mit 18 musste es was schnelleres sein. Ich kaufte mir dann eine MZ ETZ 250, die mir 1990 leider gestohlen wurde. Somit war erstmal Schluss mit Zweirad fahren.

Was gefällt dir besonders gut an MZ Motorrädern?
Die MZ Motorräder gefallen mir optisch sehr gut. Auch die einfache Bauweise finde ich gut. Man(n) kann mit etwas Geschick und technischem Verständnis alles selber machen.


Dein MZ ES 150

Wie bist du zu deinem MZ ES 150 gekommen?
Im Frühjahr 2013 fasste ich den Entschluss, es muss mal wieder eine MZ sein. Da die Ersatzteilpreise recht überschaubar sind, entschied ich mich für die ES 150/1. Ich fand eine und ersteigerte sie bei Ebay für 180 Euro.

In welchem Zustand war die ES zum Zeitpunkt der Anschaffung?
Optisch und technisch machte sie nicht den besten Eindruck. Die Blechteile waren rostig und teiweise mit dem Pinsel übermalt. Die elektrische Anlage war sehr marode. Das Zündschloss und die gesamte Beleuchtung waren ohne Funktion und der Scheinwerfer fehlte. Es war sogar noch eine Batterie aus DDR-Zeiten verbaut. Mit dem Motor sah es auch nicht besser aus. Der wollte nicht richtig laufen und ging ständig aus. Maßnahmen wie eine neue Kerze, Einstellung der Zündung und eine Vergaserreinigung brachten auch keine Besserung. Positiv war, das die Fußrasten, die Chromhülsen der Federbeine und das Rücklicht vom Vorbesitzer schon durch Neuteile ersetzt waren. Zu meiner Freude stellte ich fest, das sie Baujahr 1970 war, genau wie ich.

Hast du bei deinem Projekt ein bestimmtes Konzept verfolgt?
Am Anfang wollte ich sie eigentlich in dem Zustand belassen und nur technisch wieder flott machen. Als die ES dann aber in der heimischen Garage stand, entschloss ich mich für eine orginalgetreue Komplettrestaurierung, weil sie es doch nach den vielen Jahren nötig hatte.

Wie lief die Restauration? Gab es Schwierigkeiten?
Als ich anfing die ES zu zerlegen, kamen die ersten Schwierigkeiten auf. Der Lenker saß bombenfest und lies sich nicht lösen. Mit den Schwingenbolzen sah es nicht besser aus. Alles richtig festgegammelt. Mit viel Rostlöser, Geduld und Muskelkraft habe ich dann alles lose bekommen. Nach dem Sandstrahlen aller Teile dann der nächste Schock. Der Rahmen hatte einen tiefen Riss am Steuerkopf. Ein neuer Rahmen musste besorgt werden. Ein Bekannter meines Vaters hatte noch einen in seiner Scheune rumliegen, den bekam ich geschenkt. Die sandgestrahlten Teile wurden von mir selbst lackiert. Der Zusammenbau gestaltete sich recht problemlos. Dann kam der Tag des ersten Probelaufs. Die MZ sprang sofort an und der Motor klang sehr gut, nur die Ladekontrolle wollte einfach nicht ausgehen. Der alte Regler hatte wohl die besten Tage hinter sich und ich habe ihn dann gegen einen elektronischen getauscht. Danach noch Vergaser richtig eingestellt und sie läuft bis heute problemlos.

Wie viel hat der Umbau gekostet?
Genau habe ich nicht nachgerechnet, aber ca. 1300 Euro werden es wohl gewesen sein. Den Motor habe ich beim Motoreninstandsetzer machen lassen mit Kurbelwelle überholen und Zylinder schleifen. Dazu kamen noch Räder mit Edelstahlspeichen neu einspeichen lassen und der Sandstrahler. Motor 450 Euro, Räder 70 Euro, Sandstrahlen 80 Euro. Dann kamen noch so einige Euro für Ersatzteile dazu, die Vollabnahme bei der Dekra und die Zulassung. Und natürlich viele Arbeitstunden in der heimischen Garage.

Wofür nutzt du deine MZ ES 150?
Bei schönem Wetter fahre ich damit zur Arbeit und an schönen Sommertagen mache ich auch mal eine Tour mit meiner Frau.

Was war dein tollstes bzw. außergewöhnlichstes Erlebnis?
Wenn ich mit der MZ unterwegs bin, schauen die Leute einem schon mal nach und staunen. Bei einer Pause auf dem Parkplatz oder an der Tankstelle wird man auch immer wieder Mal angesprochen und erntet bewundernde Blicke. Gerade die älteren Leute / Rentner erzählen einem dann schon mal Geschichten aus ihren MZ-Zeiten.


Sonstiges

Bist du Mitglied in einem MZ Club / Verein?
Nein.

Nimmst du an Oldtimer Events teil?
Bis jetzt war ich mit der MZ auf keinem Oldtimer-Event. Zur Oldtema nach Erfurt oder Halle fahre ich immer mit dem Auto, weil sich dann gekaufte Teile besser transportieren lassen. Meistens aber fehlt mir die Zeit, weil ich auch am Wochenende arbeiten muss.

Hast du Wünsche, Ideen, Pläne für die Zukunft?
Zur Zeit plane ich kein neues Projekt, aber eine MZ ETZ 250 werde ich mir bestimmt mal noch zulegen. Ist eine schöne Erinnerung an meine Jugend.

Möchtest du uns sonst noch etwas mitteilen?
Macht weiter so mit eurem tollen Online-Shop. Bei euch kann man sich auf pünktliche Lieferung und gute Teile verlassen. Ihr tragt dazu bei,das wir unsere alten Schätzchen noch lange erhalten können.


Bildergalerie


Hinterlasse einen Kommentar


Kommentare

Ingo | 09.01.2018

Ich "ziehe den Hut" vor Jörg. Da steckt eine Menge Arbeit und Herzblut drin. Meinen Glückwunsch zu dieser schönen Maschine. Hoffentlich wird sie nicht wieder gestohlen!!!!


Bernd | 05.01.2018

Eine sehr schöne Maschine. Hast du sehr gut wieder aufgebaut. Meine ES 150/0 fährt jetzt mein Nachbar. Es ist eine in Blau von 1968. Habe die Maschine vor 10 Jahren aus Niedersachsen über Ebay ersteigert. Dort stellte sich raus, dass es eine Neckermannmaschine ist (Typenschild nicht unter der Sitzbank, sondern am vorderen Schwingenträger). Jetzt fahre ich eine TS 250/1 und bin super zufrieden. Die Aufmerksamkeit der Leute kann ich nur bestätigen. Sind ja auch schicke Moppeds ;-).


Martin | 16.12.2017

So HATs auszusehen und nich anders!


Willi | 19.11.2017

Sehr schöne Arbeit. Habe selbst auch eine ES restauriert und weiß, wieviel Geld und Arbeit das kostet, wenns schön werden soll.


Rk | 13.11.2017

Sehr schöner Bericht, klasse Fahrzeug!

nach oben