Simson Fan David Osbahr bekam die KR51/1 S nur unter der Bedingung "Nicht verkaufen!"


Wir von AKF bekommen immer wieder tolle Bilder von euren umgebauten Simsons und sind begeistert, mit wie viel Leidenschaft und Begeisterung ihr bei der Sache seid. Bilder sagen zwar bekanntlich mehr als Tausend Worte, doch der eine oder andere wünscht sich sicher noch ein paar Hintergrund-Informationen. So haben wir die Aktion "Simson Fans" ins Leben gerufen.

Dieses Mal stellen wir euch die Halbautomatik KR51/1 S von David Osbahr aus Neumünster vor.

Simson Schwalbe KR51/1 S von David Osbahr

Name

David Osbahr


Websites und Profile

https://www.facebook.com/david.osbahr

Wohnort

Neumünster in Schleswig Holstein.

Marke Simson


Du hast bereits mit 13 angefangen, an deiner Simson zu schrauben. Wie bist du in dem Alter auf die Marke Simson aufmerksam geworden?

Ich wollte schon seit einiger Zeit irgendein Moped haben, an dem ich rumschrauben kann. Ein Freund meiner Eltern hörte davon und erzählte mir, dass er eine alte Schwalbe im Schuppen rumstehen hat. Ich hatte damals keine Ahnung was eine Schwalbe ist, aber das klang gut. Ich dürfe die Schwalbe unter einer Bedingung haben: „Nicht verkaufen.“


Was gefällt dir besonders gut an Simson?

Besonders gut gefällt mir die Optik bei der Schwalbe und der S50/51. Deshalb hab ich mir nach einigen Jahren auch zusätzlich eine S50 zugelegt. Da der Unterhalt und auch die Ersatzteile so günstig sind, fahre ich trotz Motorradführerschein immer noch Simson. Außerdem kann man mit ein wenig Ahnung alles selbst reparieren. Es macht einfach Spaß, nicht nur mit den Mopeds zu fahren, sondern sie auch zu pflegen und zu reparieren.

KR51/1 vor dem Umbau

Deine Simson


Welche(s) Simson Modell(e)/Modellvariante(n) besitzt du?

Meine Schwalbe ist eine Halbautomaik Kr51/1 S von 1976. Praktisch finde ich diese Schaltungsart nicht, aber hat nicht jeder. Einiges ist nicht mehr original, allerdings wurde nur optisches Tuning vorgenommen. Zur Zeit besitze ich zusätzlich noch zwei S50.


Wieso hast du dich für dieses Simson Moedell entschieden?

Wie schon beschrieben, habe ich mir das Modell nicht ausgesucht. Ich habe allerdings in den letzten sieben Jahren ein gutes Dutzend Simson Modelle repariert bzw restauriert. Meist waren es Schwalben und S50. Star, Habicht und Duo waren allerdings auch schon dabei. Am besten gefallen mir aber immer noch die Schwalbe und S50/51. Wobei ich zum täglichen Gebrauch die S50/51 favorisiere, da sie aufgrund des fehlenden Blechkleides einfacher zu warten und zu reparieren sind.


Hat deine Simson einen Namen?

Nein.


Wie bist du zu deiner Simson gekommen?

Die Schwalbe wurde von einem Freund angeboten. Im Dezember 2008 holte ich sie dann zusammen mit meinem Vater mit einem Hänger ab.


In welchem Zustand war deine Simson zum Zeitpunkt der Anschaffung?

Zum Zeitpunkt als ich die Schwalbe abgeholt habe, war sie in einem katastrophalen Zustand, das war mir zu dem Zeitpunkt allerdings ziemlich egal. Die Schwalbe lag unter einem Holzstapel, glücklicherweise trocken in einem Schuppen. Nachdem wir die Schwalbe ausgegraben hatten, konnte ich zum ersten Mal sehen, wie der Zustand war. Rost, kaputte Reifen, ein paar Teile fehlten und noch mehr Rost und Dreck.


Was hast du an deiner Simson verändert und warum?

Anfangs wusste ich noch nicht genau, was ich mit der Schwalbe machen sollte. So hab ich sie Stück für Stück auseinander genommen. Da ich erst 13 Jahre alt war, hatte ich relativ wenig Ahnung und bekam sehr viel Unterstützung von Freunden.

Rahmen und Blechteile wurden lackiert. Die Räder wurden komplett überarbeitet und neu eingespeicht. Kabelbaum und Bowdenzüge wurden erneuert und auch den Motor ließ ich regenerieren. Der Tank musste geschweißt werden und wurde ebenfalls neu lackiert. Diese Dinge sind nur ein kleiner Einblick in das, was in den dreieinhalb Jahren der Restauration erledigt wurde. 2012 war sie dann fertig und ich hatte mittlerweile auch meinen Führerschein. Seit sie fertig ist werden allerdings immer noch ab und an Teile getauscht, mittlerweile jeodch nur noch aus optischen Gründen. So habe ich z.B. erst vor kurzem die vorderen Stoßdämpfer durch kürzere Chromdämpfer ersetzt. Auch nach Blinkern habe ich lange gesucht, bis ich welche gefunden habe, die mir gefallen. Die Sitzbank habe ich erst letzten Sommer machen lassen.


Hast du ein bestimmtes Konzept verfolgt?

Ein bestimmtes Konzept habe ich bei der Restauration nicht verfolgt. Ich wollte sie anfangs nur wieder zum Fahren bekommen und schön aussehen sollte sie auch. Nach und nach habe ich dann auch manche Originalteile durch andere Teile ersetzt, die mir besser gefallen haben, wie z.B. die Stoßdämpfer, die Sitzbank oder den Chromkeder.


Wie viel hat der Umbau ca. gekostet?

Ich habe anfangs jeden Cent aufgeschrieben, den ich in die Schwalbe investiert hatte. Bei ca. 1000 € habe ich dann irgendwann aufgehört. Das will ich auch garnicht so genau wissen, aber der 2000€-Grenze sollte ich mittlerweile schon recht nah gekommen sein.


Welche Schwierigkeiten ergaben sich während des Umbaus/der Reparatur?

Probleme hatte ich während der Restauration viele. Das fing schon damit an, die ganzen festgerosteten Schlitzschrauben zu lösen. Einige Probleme hatte ich auch mit der Elektrik. Bei den meisten Problemen konnten mir allerdings verschiedene Freunde weiterhelfen. Auch Foren, Tutorials oder Videos haben mir geholfen.


Wofür nutzt du dein Simson Moped?

Mittlerweile benutze ich meine S50 nur noch im Sommer, meist für Kurzstrecken innerhalb von Neumünster. Die Schwalbe habe ich mittlerweile nicht mehr angemeldet, sondern erfreue mich nur noch an ihrer Schönheit.


Was war dein tollstes bzw. außergewöhnlichstes Erlebnis mit deiner Simson?

Ich habe schon einige Simsontouren mit einem Freund z.B. nach Dänemark oder Berlin gemacht. In Berlin kamen wir, nach an einem Tag zurückgelegten 350km, bei Vollmond um Mitternach am Brandenburger Tor an.

Doch das tollste Erlebnis war die Tour mit einem Freund auf unseren S50 von Neumünster über Amsterdam, Brüssel, Luxemburg nach Paris. 2014, nach unserem Abitur, haben wir im Sommer innerhalb von 9 Tagen 2.590km zurückgelegt. Dabei saßen wir jeden Tag länger auf unseren Mopeds, als wir in der Nacht geschlafen haben. Die einzige Panne, die wir auf der Tour hatten, war aufgrund eines gelockerten Kabels, mein nicht funktionierendes Vorderlicht. Über diese Tour schreibe ich gerade ein Buch, welches noch diesen Sommer fertig wird.


Sonstiges


Bist du Mitglied in einem Simson Club / Verein?

In einem Simsonverein bin ich nicht. Allerdings konnte ich bisher sechs Freunde und Familienmitglieder überzeugen, sich eine Simson zu kaufen. Und ab und an machen wir dann kleinere Touren.


Fährst du zu Simson Events?

Ich habe zweimal an einer Veteranenfahrt teilgenommmen. Davon stammt auch das Foto auf dem Rummel. Den Stahlhelm habe ich auf einem Teilemarkt erworben und wie in den Werner Comics und Filmen habe ich dann echte Hühnerbeine am Helm befestigt.

Dieses Jahr stelle ich meine Schwalbe nun zum dritten Mal auf den Oldtimertagen in den Holstenhallin in Neumünster aus.


Hast du Wünsche, Ideen, Pläne für die Zukunft in Bezug auf Simson?

Zur Zeit steht noch eine unrestaurierte S50 in meinem Schuppen, die ich dieses Jahr restaurieren werde. Außerdem sind diesen Sommer noch ein bis zwei Wochenendtouren geplant.

Simson Schwalbe Rahmen
Simson Schwalbe
Drei Simson Schwalben
Simson S50 auf Tour in Paris
Simson S50 auf Tour in Paris 2

KR51/1s
Schwalbe KR51/1s
Simson Schwalbe auf Veteranentreffen