Order Today, shipped Tomorrow2.
MZA Authorized Dealer
More than 570 Exploded Views
Switch Language:

Spares and Equipment for Simson & MZ

Computer Bild Top-Shop 2016

Spares and Equipment for Simson & MZ

: Simson S83

Simson S83


Bild zur Simson S83

Simson S83 Leichtkraftrad

Die Entwicklung der Simson S83-Leichtkrafträder, die noch im VEB Fahrzeug- und Jagdwaffenwerk "Ernst Thälmann" begann, beruht auf Grundlage der Kleinkraftradserie Simson S53. Nur kurze Zeit nach dem Mauerfall erhielt das Werk den Namen "Suhler Fahrzeugwerke GmbH" und konnte so noch einige Jahre existieren. Zu den Auslieferungen ab 1991 zählten auch die sechs Nachwendemodelle der neuen S83-Reihe. Diese warteten mit einer Höchstgeschwindigkeit von 75 km/h und einem Hubraum von 69 cm³ auf. Nach der offiziellen Bauzeit bis 1994 kam es dann zu mehreren Modernisierungen und Umbenennungen. Auch die umgebauten Modelle Habicht und Sperber erschienen bildlich gesehen in einem komplett neuen Federkleid.
Verlässliche Quellen zur Anzahl der hergestellten S83 gibt es leider nicht. Sicher ist nur, dass die Produktion aller Fahrzeuge in diesem häufig umstrukturierten Betrieb von 1991 bis zum endgültigen Ende 2002 enorm gesunken war. Während Simson in den 80ern über 200.000 Exemplare pro Jahr aus dem Werk rollen ließ, wurden in den gesamten zehn Jahren danach nur noch 47.000 motorisierte Zweiräder fabriziert. Der Anteil für die S83-Serie bewegte sich dabei vermutlich im Bereich von 10 bis 20 Prozent.


Simson S83

Daten Gleiche Ausstattungsmerkmale für alle Varianten
Motor M 743
Zylinder 53 mm
Getriebe 4-Gang Fußschaltung
Höchstgeschwindigkeit 75 km/h 
Tankvolumen 8,7 l
Kraftstoffverbrauch 2,5l / 100km
Zulässige Gesamtmasse  260 kg

Ab 1994, als die Straßenversionen den Zusatz "Alpha" und die Enduros den Zusatz "Beta" erhielten, erfolgten Modifizierungen der Varianten S83 B und C sowie S83 E und OR. Dazu gehört unter anderem die vergrößerte Lampenmaske. Zudem wurde eine zusätzliche Verkleidung angebracht, die über die Federbeine hinaus verläuft. Dieses Teil umschließt nun das Rücklicht. Für diese optischen Veränderungen erhielt der Hersteller jedoch nur mäßigen Applaus.

Zur Rettung holte man bekannte Namen der damals beliebten Vogelserie wieder hervor. So lief das Straßenmodell S 83 Alpha nun unter der Bezeichnung Habicht 80 und aus dem Enduro S83 OR wurde der Sperber 80 "Beach Racer". Da allerdings fast nichts mehr an die ursprünglichen Ausführungen erinnerte, blieb der gewünschte Erfolg weitgehend aus.

S83 Modelle Typ Farben Anmerkungen
S83 B Straßenversion Rot
Blau
Weiß
Basisausstattung
S83 N Straßenversion Rot Grundausstattung
S83 C Straßenversion RAL 3002 Karminrot Karminrot (RAL 3002) erweiterte Ausstattung
S83 E Offroad Rot
Blau
Weiß
Grundausstattung
S83 CX Straßenversion RAL 3002 Karminrot Karminrot (RAL 3002) erweiterte Ausstattung
Alu-Gussräder
Scheibenbremse
S83 OR Offroad Weiß erweiterte Ausstattung
längere Teleskopgabel
19 Zoll Vorderrad
17 Zoll Hinterrad
Auspuff hochgelegt
S83 alpha Straßenversion, modifiziert  Purpurrot/Bordeaux (RAL 3004) auch als Habicht 80 geführt
S83 beta Offroad, modifiziert Wasserblau (Hitzeschutz) auch als Sperber 90 "Beach Racer" geführt

In den neuen Bundesländern ging der Name S83 fast unter, weil man im Nachwendezeitraum kaum noch Vertrauen zur ehemals sozialistischen Produktionsweise hatte. Das diese Ansicht nicht ganz gerechtfertigt war, erkannte man leider viel zu spät. Erschwerend hinzu kamen die wegfallenden Wartezeiten auf einen Pkw. Man konzentrierte sich somit mehr auf vier Räder, die Zweiradtechnik wurde zur Nebensache. Auch in der BRD konnten das S83 kaum punkten, da das Angebot der Konkurrenz aus anderen osteuropäischen Ländern teilweise günstiger war.
Die bekannten Zündungsprobleme vieler Simsonzweiräder wurden mit der S83-Serie auf ein Minimum reduziert. Der innere Schalthebel gehört jedoch zu den Schwachstellen und kann leicht brechen. Die Reparatur dürfte für Hobbyschrauber aber kein Problem sein.
Aufgrund der mageren Auslieferungszahlen sind Verkleidungsteile im Originalzustand nur noch knapp verfügbar. Für die übrigen Bereiche sind die Chancen hingegen recht hoch, weil zahlreiche Komponenten anderer Simsontypen in die S83-Reihe passen.


Simson S83

Baujahr/Fahrgestell-Nr. Füllmengen Technische Daten
Baujahr:

1990-

Gabel pro Holm:

40 ml

Hubraum:

70 ccm

Fahrgestellnr.:

 

Öl ohne Filter:

500 ml

Zylinder:

1

Arbeitsverfahren:

Zweitakt

Öl mit Filter:

kein

PS/KW:

5,6 PS / 4,1 kW

 

Bremsflüssigkeit:

kein

Vergaser:

Vergaser

 

Endgetriebe:

4 Gang

Ventilspiel (Ein):

kein

 

Betriebsstoff

8,7 Liter 1:50 (1:33/1:25)

Ventilspiel (Aus):

kein

 

Kühlung:

Fahrtwind

Leerlaufdrehzahl

1200 - ca. 1600 U/min

    Vergaserluftschraube:

0,5-1 Umdrehung offen

    Reifendruck (vorn):

1,7 bar (Solo) - 2,2 bar (Sozius)

    Reifendruck (hinten):

1,8 bar (Solo) - 2,3 bar (Sozius)

    Zündkerze 1:

Isolator M14-260

    Zündkerze 2:

 

    Elektrodenabstand:

0,4 mm

    Lenker/Standrohr Ø:

22 mm

    Ritzel/Kettenrad:

16 / 34

    Kette:

Rollenkette, 110 Glieder


Simson S83

Simson S83 Simson S83
  Montagetipps für Acerbis DHH Scheinwerfer Tipps Acerbis [PDF, 221 kB]
  Montagetipps für Zylinder S51/53/70/83 SR50/80 KR51/2 Tipps Zylinder[PDF, 1990 kB]
  Montagetipps für Drehzahlmesser- Komplettset S51/53/70/83 Tipps DZM[PDF, 3440 kB]
  Tipps für DZM-Anbau neuer Kupplungsdeckel Tipps Neuer Kupplungsdeckel[PDF, 1289kB]

Simson S83

Finde das passende Ersatzteil zur Simson S83 direkt an übersichtlichen Abbildungen der einzelnen Fahrzeugbaugruppen.

Find Exploded View
Back to Top