Order Today, shipped Tomorrow2.
MZA Authorized Dealer
More than 570 Exploded Views
Switch Language:

Spares and Equipment for Simson & MZ

Computer Bild Top-Shop 2016

Spares and Equipment for Simson & MZ

: Simson Star SR4-2

Simson Star SR4-2


Bild zur Simson Star SR4-2

Simson Star SR4-2 - Ein Star wurde geboren

Rein vom Firmennamen her lässt sich auf Anhieb nicht vermuten, dass im VEB Fahrzeug- und Jagdwaffenwerk Simson ab 1964 eine komplette Vogelschar das Zepter übernommen hat. Neben der bis heute sehr bekannten Schwalbe und dem Spatz SR4-1 als kleinstes Kraftrad aus Suhl, gesellte sich im selben Jahr auch der Simson SR4-2 Star hinzu. Der Zweisitzer, mit einem Hubraum von 49,6 cm³ und 3,4 PS, wurde während der Produktionszeit nochmals weiterentwickelt und so entstand zusätzlich der etwas sparsamere Typ SR4-2/1.
Für die erste Ausführung liefen die Werksbänder in Thüringen bis 1968 und mit dem optimierten Star begann man direkt im Anschluss. Bis zum Ende der Bauzeit 1975 flogen nun insgesamt 505.800 Stare durch die Lande. Den Einzelverkaufspreis in Höhe von immerhin 1.200 Mark investierten die Ostdeutschen dafür sehr gerne.

Farblich unterscheidet sich der Star vom kleinen Spatz kaum. Die rötlichen Töne Malaga und Bordeaux sind am häufigsten verwendet worden. Einige Modelle hatten aber auch eine Lackierung in Tundragrau oder kombinierte Farbvarianten. Speziell bei den letzten Modellen des SR4-2/1 bekamen die aus Plastik und Gummi gefertigten Teile eine schwarze Optik.

Im Vergleich zum Vorgänger SR2 E wird der Star nicht mehr durch Fahrtwind, sondern mittels Radialgebläse gekühlt und fährt 15 km/h schneller. Auch die Startzeiten per Pedal gehörten mit dem Kickstarter der Vergangenheit an. Abgelöst wurde der Star vom Simson S50. Dieser etwas sportlichere Nachfolger hatte nun schon eine kontaktlose und vor allem fast wartungsfreie Zündanlage.
Es gab in der damaligen Zeit wohl kaum einen Star-Fahrer, der nicht versucht hat, wirklich alles aus dem robusten Kleinkraftrad herauszuholen. Offiziell schaffte der SR4-2 zwar nur 60 km/h, aber mit nur einer Person waren ohne Weiteres bis zu 70 km/h drin. Junge Pärchen liebten die Zweisamkeit auf dem Moped und unternahmen darauf ausgedehnte Wochenendausfahrten. Zudem hatte dieser Vogel nun endlich eine vollverkapselte Kette, die während der Fahrt nicht mehr durch Schmutz oder Feuchtigkeit in Mitleidenschaft gezogen wurde. Durch die ebenfalls dauerhafte Schmierung bekam sie somit eine sehr hohe Lebensdauer. Auch in hügligen Regionen brachte es der Vogel auf wahre Höchstleistungen. Vor allem im Produktionsbezirk Thüringen und im benachbarten Sachsen legte man darauf großen Wert.
Genau diese genannten Gründe rufen auch heute noch zahlreiche Starliebhaber auf den Plan. Generell hat die gesamte Vogelserie nicht nur in Oldtimerfankreisen einen besonders guten Ruf, weil sie technisch gut durchdacht sind und einen ganz besonderen Sound haben. Nicht umsonst wird dem Star stets nachgesagt, dass er wie ein Vögelchen zwitschert. Der SR4-2 gehört dabei jedoch zu den nicht ganz so lauten Typen. Erfreulicherweise gibt es zudem noch etliche Ersatzteile für beide Ausführungen, weil ein Großteil auch in der Schwalbe oder im Spatz verbaut wurde.


Simson Star SR4-2

Mit einem Spatz auf den heutigen Straßen zu fahren, macht nicht nur richtig Spaß, sondern sorgt spätestens beim Anhalten für eine neugierig blickende Menschentraube. Oldtimerfans verehren diesen knatternden Vogel, weil er sich leicht reparieren lässt und nur selten Schwächen zeigt. Auch der im Vergleich zu den Neuzeitkrafträdern minimale Plastikanteil lässt die Anzahl der jungen und alten Spatzenliebhaber kontinuierlich wachsen. Es ist somit also schon lange kein Moped mehr, welches ganz einfach aus der Portokasse bezahlt werden kann.
Beim geparkten Spatz SR4-1 sollte man den Benzinhahn konsequent schließen, da ansonsten der Vergaser geflutet werden könnte. Das hin und wieder auftretende Problem wird durch den im Führungsgummi klemmenden Ferntupfer verursacht. Zudem ist der erste motorisierte Vogel auf zwei Rädern etwas rostanfällig. Dagegen hilft in erster Linie ein trockener Unterstand. Das Putzen und Pflegen nach einer Fahrt bei feuchtem Wetter versteht sich wohl von selbst.

Daten SR4-1 P SR4-1 K SR4-1 SK
Variante P = Pedalstarter K = Kickstarter SK = Simsonmotor und Kickstarter
Bauzeit 1964 - 1967 1964 - 1967 1967 - 1970
Menge 30.000 ca. 122.000 zusammen mit SK ca. 122.000 zusammen mit S
Motor Sömtron Rheinmetall Sömtron Rheinmetall Sömtron Rheinmetall
Leistung 2 PS 2 PS 2,3 PS
Hubraum 47,6 ccm 47,6 ccm 49,6 ccm
Bohrung / Hub 38 mm/42 mm 38 mm/42 mm 40 mm/39,5 mm
Gewicht 65kg 68kg 68kg
Scheinwerfer 15/15 Watt 6V 15/15 Watt 6V 15/15 Watt 6V
Rücklicht/Bremslicht 5 Watt 6V / 18 Watt 6V 5 Watt 6V / 18 Watt 6V 5 Watt 6V / 18 Watt 6V
Bremse vorn/hinten Innenbacken/Vollnaben Innenbacken/Vollnaben Innenbacken/Vollnaben
Hupe Gleichstromhorn 6V Gleichstromhorn 6V Gleichstromhorn 6V
Federung vorn/hinten Kurzschwinge 75mm (Schraubenfeder)/
Langschwinge 85 mm (Federbeine)
Kurzschwinge 75mm (Schraubenfeder)/
Langschwinge 85 mm (Federbeine)
Kurzschwinge 75mm (Schraubenfeder)/
Langschwinge 85 mm (Federbeine)
 

Simson Star SR4-2

Baujahr/Fahrgestell-Nr. Füllmengen Technische Daten
Baujahr:

1964-1971

Gabel pro Holm:

 

Hubraum:

50 ccm

Fahrgestellnr.:

 

Öl ohne Filter:

kein

Zylinder:

1

Arbeitsverfahren:

Zweitakt

Öl mit Filter:

kein

PS/KW:

2,1 PS / 1,45 kW

 

Bremsflüssigkeit:

kein

Vergaser:

BVF NKJ 134-2

 

Endgetriebe:

kein

Ventilspiel (Ein):

kein

 

Betriebsstoff

8,5 Liter 1:50 (1:33)

Ventilspiel (Aus):

kein

 

Kühlung:

Fahrtwind

Leerlaufdrehzahl

1200 - ca. 1600 U/min

    Vergaserluftschraube:

0,5-1 Umdrehung offen

    Reifendruck (vorn):

1,8 bar

    Reifendruck (hinten):

1,8 bar

    Zündkerze 1:

Isolator M14-260

    Zündkerze 2:

kein

    Elektrodenabstand:

0,4 mm

    Lenker/Standrohr Ø:

22 mm

    Ritzel/Kettenrad:

18 / 34

    Kette:

Rollenkette, 112 Glieder


Simson Star SR4-2

Simson Star SR4-2 Simson Star SR4-2
   
   
   
   

Simson Star SR4-2

Finde das passende Ersatzteil zur Simson Star SR4-2 direkt an übersichtlichen Abbildungen der einzelnen Fahrzeugbaugruppen.

Find Exploded View
Back to Top