Persönliche Beratung:+49 (0)3591 - 270 8770

Versandkostenfreiab 39 EUR Bestellwert*

Versand innerhalbvon nur 48h**

Computerbild Top Shop 2016 0 Summe: 0,00 EUR

Du hast leider noch keine Artikel im Warenkorb.

0

AKF Bike-Datenbank: MZ ES 150

Technische Daten, Anleitungen und Modell-Information für dein ES 150

Das MZ ES 150 Motorrad galt als fast unverwüstliches Eisenschwein


Mit der MZ ES 150 ist Ingenieuren des VEB Motorradwerkes Zschopau ein wahrer Paukenschlag mit 143 cm³ Hubraum gelungen, denn im weltweiten Vergleich brachte es vermutlich kein anderes Motorrad auf eine höhere Stückzahl. Damit verdiente sich der ostdeutsche Hersteller im In- und Ausland ein hohes Maß an Anerkennung. Gemeinsam mit der 125er Version punktete der anfangs 10 PS starke Zweitakter mit einem Pressstahlrahmen ohne Schweißpunkte, mit Vollschwingen sowie mit Leichtmetallgussträgern. Eine Weltneuheit stellten außerdem die Lichthupe und das asymmetrische Abblendlicht dar. Dank der intensiven Modellpflege kam später die verbesserte Variante ES 150/1 Trophy mit 11,5 PS hinzu. Die Zusatzbezeichnung leitete sich von den sechsmaligen Gewinnen der World Trophy bei den Six Days ab.

Die Versionen MZ ES 125 und 150 hielten die Bänder in Zschopau ganze 16 Jahre am Laufen. Der Startschuss für die Produktion fiel im Jahre 1962 als Nachfolger der RT 125/3. Ab 1969 begann die Fertigung der 150/1 Trophy. Diese hatte unter anderem eine perfektionierte Ansauganlage. Erst 1978 verabschiedete man sich von dieser erfolgsgekrönten kleinen Baureihe, die schätzungsweise 340.000 bis 450.000 Mal verkauft wurde. Konkrete Absatzzahlen sind heute leider nicht mehr verfügbar.

Um auf 70 km/h zu kommen, benötigt eine gut eingefahrene MZ ES 150 nur acht Sekunden. Das war damals aber ganz sicher nicht der einzige Grund für die fast schon liebesähnliche Beziehung der Männer zu diesem wartungsfreundlichen Einzylinder mit fest im Gehäuse eingebautem Scheinwerfer. Begeistert war man außerdem von der extrem leistungsstarken Lichtmaschine, den serienmäßigen Blinkern und vor allem von den kaum verbiegbaren Ständern aus Aludruckguss. Aus der Abkürzung ES entstand so schon frühzeitig der Kosename "Eisenschwein". Mit der einjährigen Herstellergarantie ab 1965 erloschen letztendlich auch die allerletzten Zweifel bei den potenziellen Käufern.

Auch lange nach der Jahrtausendwende zählen die Modelle MZ ES 150 und ES 150/1 noch immer zu den widerstandsfähigsten Motorrädern in dieser Hubraumklasse. Im Gegensatz zu den heutigen motorisierten Zweirädern mit hohem Plastikanteil verzeihen sie so manche Unachtsamkeit und lassen sich zudem weitgehend unkompliziert reparieren. Bei der Ersatzteilsuche muss man mittlerweile zwar etwas Zeit investieren, aber zumindest die wichtigsten Bauteile sind noch in ausreichender Menge erhältlich.

Für eine stets ungetrübte Ausfahrt sollte der Vergaser gelegentlich gereinigt werden. Dabei lohnt sich auch ein genauer Blick auf die Unversehrtheit der Dichtungsringe. Beim Zusammenbau muss man jedoch sehr vorsichtig mit der Schwimmernadel und den Schwimmkörpern umgehen, da sie sich sonst verformen könnten. Altersbedingt aufgescheuerte Leitungen lassen sich zudem ganz einfach mit Isolierband flicken.

 
Daten  
Hub/Bohrung 58 mm / 56 mm
Hauptdüse 92 (ES 150/1 = 90)
Nadeldüse 67 (ES 150/1 = 65)
Lichtmaschine Gleichstrom 6 V, 60 Watt (kurzzeitig 90 Watt)
Scheinwerfer 45/40 Watt
Schlusslicht 5 Watt
Bremslicht 18 Watt
Blinker 18 Watt
Bremse vorn 150 mm Innenbacken / Seilzug, Handhebel
Bremse hinten 150 mm Innenbacken, Seilzug, Fußhebel
Zahnradgetriebe Fußschaltung, vier Gänge
Federung vorn und hinten Langschwinge / Federbeine - hydraulische Dämpfung
Federweg vorn 150 mm
Federweg hinten 100 mm , verstellbare Federhärte
Tankvolumen 12 l (1,5 l Reserve)
Höchstgeschwindigkeit 95 km/h (ES 150/1 Trophy = 105 km/h)
Kraftstoffverbrauch Gemisch 33 : 1 auf 100 km = ca. 3,2 l (ES 150/1 Trophy ca. 3,3 l)
Gewicht 115 kg (ES 150/1 Trophy 117 kg)
zulässiges Gesamtgewicht bis 270 kg
Lackierung ES 150 Graphitgrau/Alabaster, Hellbraun/Alabaster, Dunkelblau/Alabaster
Lackierung 150/1 Trophy Schwarz (Rahmen), Alusilber (Kotflügel), Blau, Rot, Gelb
MZ ES 150

MZ ES 150 Motorrad Ersatzteile

Du möchtest nur Ersatzteile und Zubehör für deine ES 150 im AKF-Onlineshop angezeigt bekommen? Kein Problem! Klicke dich durch unsere Kategorien und finde deine richtigen Artikel unter über 14.000 Artikeln.


MZ ES 150 Technische Daten

Baujahr/Fahrgestell-Nr. Füllmengen Technische Daten
Baujahr:

1962-1977

Gabel pro Holm:

je 80 ml

Hubraum:

143 ccm

Fahrgestellnr.:

 

Öl ohne Filter:

450 ml

Zylinder:

1

Arbeitsverfahren:

Zweitakt

Öl mit Filter:

kein

PS/KW:

11,5 PS / 8,46 kW

 

Bremsflüssigkeit:

 

Vergaser:

IFA-BVF 24 N 1-13

 

Endgetriebe:

4 Gang, Fußschaltung

Ventilspiel (Ein):

kein

 

Betriebsstoff

12 Liter

Ventilspiel (Aus):

kein

 

Kühlung:

Fahrtwind

Leerlaufdrehzahl

 

    Vergaserluftschraube:

2 - 3 Umdrehungen offen

    Reifendruck (vorn):

1,5 bar (Solo)

    Reifendruck (hinten):

1,8 bar (Solo) - 2,0 bar (Sozius)

    Zündkerze 1:

M14-260

    Zündkerze 2:

 

    Elektrodenabstand:

0,6 mm

    Lenker/Standrohr Ø:

22 mm

    Ritzel/Kettenrad:

16/48 Zähne

    Kette:

12,7 x 6,4 x 8,51 (1/2 x 1/4 Zoll) 120 Glieder


MZ ES 150 Schaltpläne und Anleitungen

Schaltpläne für MZ ES 150 Anleitungen für MZ ES 150  
  RAL Farbtabelle RAL-Nummernübersicht [PDF, 40kB]
   
   

Explosionszeichnungen für ES 150

Finde das passende Ersatzteil für dein MZ ES 150 Motorrad direkt an übersichtlichen Abbildungen der einzelnen Fahrzeugbaugruppen.

Du hast leider noch keine Artikel im Warenkorb.

hoch