Herzlichen Glückwunsch!

Du hast es gefunden! Als kleines Geschenk erhältst du folgenden Gutscheincode zum Einlösen in unserem Shop:


Der Gutschein gewährt einen Rabatt von 0,00 €

Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.

NJK Wellendichtring 20x47x07, braun

NJK Wellendichtring 20x47x07, braun

4,07 €
inkl. gesetzl. MwSt.5, zzgl. Versand

Sofort verfügbar

Briefversand:
Für Lieferanschriften innerhalb Deutschlands kann dieser Artikel günstig per Brief versendet werden.
Lieferzeit: 1 - 4 Tage.
DHL Expressversand3 (aufpreispflichtig):
Heute bis 14:30 Uhr per Express bestellen, garantierte Lieferung Montag, den 22.07.20242.
  • 4
  • Neu
  • NJK
  • 10063274
  • 4056144079910
  • 10298E
  • 090383
  • 96-65.716

Mathias / 05.10.2021
Beste Wellendichtringe Die "braunen" Viton Wellendichtringe aus Fluorkautschuk sind die besten die man bekommen kann. Halten ewig, dichten sehr gut ab und haben eine hohe...

Artikelmerkmale

Material: Fluorkautschuk
Farbe1: Braun
Innendurchmesser in mm: 20
Außendurchmesser in mm: 47
Breite in mm: 7
passend für Fahrzeugtyp: ETZ 125, ETZ 150, KR51/2 Schwalbe, S51, S53, S70, S83, SR50, SR80
passend für Fahrzeughersteller: MZ, Simson
Versandgewicht: 0,017 kg

Beschreibung

Wellendichtring


- Maße: 20x30x07
- Farbe: Braun
- Material: Fluorkautschuk (FPM,FKM,Viton®)
- mit Staublippe

Anwendung:
- u.a. Kurbelwelle rechts M500 / M700
- u.a. Motor links MZ ETZ125, ETZ150 ab Bj. 1990

Kundenbewertungen

Bewerte jetzt den gekauften Artikel und erhalte bis zu 170 AKF-Bonuspunkte. Im Menüpunkt Bewertungen in deinem Kundenkonto findest du alle gekauften Artikel, für die du eine Bewertung abgeben kannst.
Wir prüfen jede Bewertung vor der Veröffentlichung, ausgenommen Kurzbewertungen (Sternebewertungen) ohne Text. Eine Freischaltung findet frühestens nach 24h statt. Mehr Infos zum Bewertungsprozess findest du hier
Qualität
112 Bewertungen
Passgenauigkeit
112 Bewertungen
Preis / Leistung
112 Bewertungen
Erwartungen erfüllt
112 Bewertungen
Empfehlung
112 Bewertungen
(112)
Durchschnittliche Bewertung:
∅ 4.91 basierend auf 112 Bewertungen
  • 5 Sterne
    (103)
  • 4 Sterne
    (8)
  • 3 Sterne
    (1)
  • 2 Sterne
    (0)
  • 1 Sterne
    (0)

Zum Filtern anklicken

sehr gute Wellendichtringe

(Modell: S51)

Für mich sind es die besten Wellendichtringe.
Hatte nie Probleme mit ihnen.

Vor dem Einbau richtig entfetten um ein Herausrutschen zu vermeiden. Die innere Dichtlippe unbedingt ölen.

Immer die braunen Dichtringe

(Modell: S51)

Es hingen schon die Öltropfen unten im im und am Lichtmaschinendeckel, der vorherige Dichtring wurde offenbar unsachgemäß eingesetzt und war verschlissen. Seit ich den Dichtring ersetzt habe mit diesem, ist Ruhe, alles trocken, ließ sich sehr gut montieren.

Um alten Wellendichtring (WDR) zu entfernen: In die Fläche des alten WDR vorsichtig ein kleines Loch bohren und eine Blechtreibschraube ein wenig einschrauben, gerade so, dass sie hält und daran den WDR herausziehen. Es besteht zwar die Gefahr, mit Bohrer oder Schrauber auf die Anlaufscheibe des dahinterliegenden Lagers zu treffen, aber selbst wenn: allemal weniger schlimm, als sich die Dichtflächen mit einem Schraubenzieher o.ä. zu versauen, daher diese Methode. Wichtig ist: langsam herantasten mit der Einschraubtiefe, irgendwann gelingt es, damit den ganzen WDR rauszuziehen und der sitzt auch nicht allzu fest. Zur Montage des neuen Dichtrings: Möglichen Grat an der Außenkante des Sitzes entfernen, um Montage zu erleichtern. Flächen außen gut reinigen und entfetten, damit die Gefahr, dass der Ring mit der Zeit rausrutscht, sinkt. Auch die Dichfläche auf der Welle gut reinigen, danach ruhig leicht mit Öl benetzen, ebenso die Dichtlippen des neuen Rings, aber nicht außen, wie gesagt. Den WDR dann ganz behutsam aufsetzen und gerade in seine Position bringen. Dann am besten eine passenden große Nuss, Rohr o.ä. ohne scharfe Kanten gerade aufsetzen und mit behutsamen Schlägen mit einem Gummi/Montagehammer Stück für Stück eintreiben. Währenddessen immer wieder kontrollieren, dass der WDR gerade eingetrieben wird. Sollte der Ring außen leicht (!) und oberflächlich beschädigt oder deformiert werden, ist das nicht ganz so schlimm, so lange er dadurch seine Dichtwirkung nicht verliert. Wichtig ist, dass vor allem die Dichtlippen innen behutsam behandelt werden und nicht beschädigt werden, sonst kann man direkt einen neuen WDR verbauen.

Passform Top

(Modell: S51)

Habe den Wellendichtring zur Regenerierung einer S51 benutzt. Der Ringe ließen sich super verbauen und halten nun schon einige Hundert Kilometer sehr gut dicht.

Kann ich nur weiter empfehlen wenn man z.B. noch die alten harten Exemplare verbaut hat.

Die Viton-

(Modell: S51)

Dichtringe sind bei der Motorenregeneration die Besten.

Dichtlippen leicht einfetten damit nichts trocken läuft.

kein gutes produkt

(Modell: S51)

musste schon so oft denn wellen dichtring wechseln weil er immer undicht ist werde bald kleber noch drauf packen dann haält er besser .

ist viel zu teuer und ist undicht nach 2 wochen.

NJK Wellendichtring 20x47x07, braun

(Modell: S51)

Gekauft zum Regenerieren eines M541.
Hier gibt es keine Kompromisse. Es stimmt bei NJK alles.
Selbst der Preis ist fair.
Klare Empfehlung.

Falls beim Einbau doch mal etwas schief geht ist es ratsam ein Reserveset liegen zu haben. Hat mir schon Wartezeit erspart.

Abdichtung hinter der Lichtmaschine

(Modell: S51)

Der Wellendichtring passt auf das Kurbelwellenlager hinter der Lichtmaschine. Braun soll für diesen Zweck besser sein als blau - mal sehen. Die ersten 500 km hat er bisher schon dicht gehalten.

Auf rundherum geraden Sitz beim Einbau achten - Rand von Alukante zum Dichtring muss rundherum gleich sein sonst ist der Ring verkantet.

Dichtet gut ab

(Modell: S51)

Nehme immer die brauen Dichtringe und bisher waren alle dicht. Und bei dem Preis kann man auch nicht meckern.

Gute Passgenauigkeit

(Modell: S51)

Der Alte Simmerring war undicht und wurde durch diesen ersetzt. Nun ist alles Dicht, würde ich wieder kaufen.

Wellendichtring 20x47x07

(Modell: S51)

Gewohnt gute Qualität und für mich das Mittel der Wahl seit mittlerweile vielen Jahren. Die Viton Ringe sind äußerst passgenau und beständig, daraus resultiert eine besonders hohe Langlebigkeit sowie Zuverlässigkeit. Gerade für Tuningmotoren verwende ich gerne diese Wellendichtringe.

Bei der Montage auf Sauberkeit des Wellendichtringsitzes achten und den Wellendichtring gleichmäßig eintreiben um ein verkanten zu vermeiden. Die Dichtlippen mit etwas fett bestreichen, damit die Welle und die Dichtlippen nicht trocken anlaufen.

Dichter, als Tesa-Moosgummistreifen.

(Modell: KR51/2 Schwalbe)

Der Dichtring hält, was er verspricht. Besser als das Original.

Wellendichtring top

(Modell: S51)

Dieser Wellendichtring ist zu 100% passend und tut genau das was er soll, nämlich abdichten.

Beim Ölwechsel an der S51 immer den WeDi an der Kickstarterwelle erneuern.

Wellendichtring s51 braun

(Modell: S51)

Er sitzt perfekt in seiner Passung und dichtet dank Doppellippe perfekt an der Welle ab. Verbaue ich in allen Motoren und es gab noch nie Probleme.

Beste Wellendichtringe

(Modell: S51)

Die "braunen" Viton Wellendichtringe aus Fluorkautschuk sind die besten die man bekommen kann. Halten ewig, dichten sehr gut ab und haben eine hohe Temperaturbeständigkeit. Sie sind auch nur wenig teurer als Nitrilkautschuk-Wellendichtringe. Hier spart man am falschen Ende, wenn man die billigeren nimmt. Besonders an der Kurbelwelle, wo höhere Temperaturen als bspw. an der Abtriebswelle herrschen, besonders bei Tuningmotoren.

Die Dichtlippen bei Montage mit einer Initialschmierung versehen und darauf achten, dass der Sitz und der WeDi aussen sauber und fettfrei sind.

Simmerring passt gut

(Modell: S51)

Simmerring ist echt ein Muss diese sind für mich echt die besten.

Guter Wellendichtring

(Modell: KR51/2 Schwalbe)

Guter Wellendichtring. Langlebig und durch die zwei Dichtlippen sollte austretendes Öl keine Chance haben. Ich kauf nur noch die braunen.

Beim Einbau die entfernten alten Dichtringe als Unterlage zum klopfen nehmen. Ring wird nicht beschädigt und kann nicht unkontrolliert an einer Seite “reinrutschen”

Dichten gut ab

(Modell: Keine Angabe)

Habe diesen Wellendichtring schon öfter verbaut und noch keine Probleme gehabt bisher. Verarbeitung ist super und lässt sich gut einbauen.

Vorher beachten das kein Grat am Gehäuse ist, der den Ring außen Beschädigen kann. Danach die Dichtfläche am Gehäuse und den Wellendichtring außen entfetten und nicht einölen. Innen an die Dichtlippen etwas Fett geben und gleichmäßig einschlagen.

Hält dicht

(Modell: Keine Angabe)

Hält dicht in Gegensatz zu anderen Wellendichringen.

Wie immer dicht

(Modell: KR51/2 Schwalbe)

Schon sehr offt verbaut und nie Probleme gehabt, immer auf lange Sicht dicht.

Beste auf dem markt

(Modell: Keine Angabe)

Passen super, und sind dicht.
Zweck erfüllt.

An der welle leicht ölen. Aussen nicht, da gut reinigen. Auch die buchsen.

Top

(Modell: Keine Angabe)

Ist passgenau und dichtet ab wie das Original. Zur Haltbarkeit kann ich keine Auskunft geben da ich den erst verbaut habe.

Top Ersatz

(Modell: Keine Angabe)

Alles dicht am M541, sehr gut

Wellendichtring

(Modell: Keine Angabe)

Der Wellendichtring dichtet sauber ab und passt genau.

Sehr zufrieden

(Modell: Keine Angabe)

Passt super und dichtet schön ab.

Gute Wellendichtringe

(Modell: Keine Angabe)

Erfüllen was sie machen sollen.
Negativ fand ich den Preis.
Fand ich persönlich etwas viel für einen Wellendichtring.

Das beste im Shop

(Modell: Keine Angabe)

Verwende diese WD für alle meine M541; M551 Motoren bei KR51/2, S51. Habe bisher immer die von TKC gekauft, weiß nicht ob es einen Unterschied zu denen von NKJ gibt. Mit denen von TKC war ich bisher immer TOP zufrieden. Sie sind passgenau und halten dicht. Bei der Montage benetze ich die Innenseite der Ringe an der sie Kontakt zur Welle haben immer mit Öl. Sie sind einfach zu montieren.

Top simmering

(Modell: Keine Angabe)

Der Simmering passt ohne Probleme top. Bin sehr zufrieden...

sehr gute Verarbeitung und passgenau

(Modell: Keine Angabe)

Habe den Wellendichtring beim Wechsel der Zündung (SR50) gleich mit erneuert.
Alten Ring mit kleinen Schraubendreher demontiert und neuen Ring mit etwas Öl montiert. Mit einem Holzstück den Ring vorsichtig in die Bohrung gedrückt, alle dicht.

sinnvolle Nebenarbeit

(Modell: Keine Angabe)

beim Umbau auf eine wartungsfreie Vape-Zündung sollte der Wellendichtring gleich mit gewechselt werden, da kommt man schön ran und spart sich u. U. unnötige Arbeit.

gute Qualität

(Modell: Keine Angabe)

gekauft für den 500er Motor KR51/2 Schwalbe
gute Beratung vorher am Telefon, daher die Wahl in braun
Preiswert und Gut

passt perfekt

(Modell: Keine Angabe)

gekauft für S51, lies sich gut verbauen, dichtet perfekt

Wellendichtring

(Modell: Keine Angabe)

dichtet super ab.